Behangbesichtigung am Freitag, 27. August 2021

Da die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie in letzter Zeit fast aufgehoben sind, hat der OGV zu einer Behangbesichtigung mit gegenseitigem Erfahrungsaustausch in den
Hausgarten des 1. Vorsitzenden und Fachwarts Hans Maier in der Olgastraße eingeladen.
Nach einer ziemlich verregneten Woche konnte Hans Maier an diesem kühlen, jedoch
trockenen Abend nur wenige Besucher begrüßen.

In seiner Rückschau ging Hans Maier auf die wenigen Veranstaltungen ein, welche in diesem Jahr durchgeführt werden konnten. Dann erinnerte er an den bisherigen Wetterverlauf.

Das Jahr begann mit einem schneereichen Januar, dem ein ziemlich milder Februar folgte. Im April gab es viele Frostnächte und sogar nochmals Schneefall. Auch der Mai begann kühl und zu Beginn der Obstbaumblüte gab es kalte Nächte, so dass viele Blüten geschädigt wurden oder erfroren und daher in der ganzen Region kaum Obst an den Bäumen zu sehen ist. Der weitere Verlauf des Sommers war sehr durchwachsen mit sehr vielen Niederschlägen und meist sehr verhaltenen Temperaturen, was zu einem starken Triebwachstum führte.

Zu Beginn des Rundgangs besichtigte die Gruppe einen Apfelbaum auf der
gegenüberliegenden Straßenseite, an welchem sehr gut die Reaktion des Baumes auf die
durchgeführten Schnittmaßnahmen sowie auf die diesjährigen hohen Niederschläge und den geringen Obstbehang zu sehen waren. Im Hausgarten von Hans Maier fand sich ein
Apfelbaum, der sogar einen recht guten Behang zeigte, da er vermutlich später geblüht hat und auch etwas geschützter steht. In seinen Ausführungen wies Hans Maier ganz besonders darauf hin, dass in diesem Jahr ein Obstbaumschnitt im Herbst wegen des starken Holzzuwachses und wegen des geringen Behangs dringend notwendig ist.

Nach Bekanntgabe verschiedener Veranstaltungstermine in der nächsten Zeit lud Hans Maier die Besucher zu einem gemütlichen Beisammensein ein und so klang der Abend in geselliger Runde aus.

Behangbesichtigung am 27. August, 17:30

Wir laden alle Mitglieder und Interessenten bereits heute sehr herzlich
zu einer Behangbesichtigung mit Informationen zum diesjährigen
Obstjahr am Freitag, dem 27. August 2021, ab 17.30 Uhr, mit
anschließendem geselligem Beisammensein ein. Näheres im nächsten
Albuch Bote.
Über einen zahlreichen Besuch freuen wir uns.

Bericht zur Mitgliederversammlung 2021

Ende Juli fand die Mitgliederversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Steinheim e.V.
statt,
da diese wegen der Corona-Pandemie nicht turnusgemäß im 1. Quartal des Jahres abgehalten
werden konnte. Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde der seit der letzten
Mitgliederversammlung verstorbenen Mitglieder gedacht
Zum Beginn verlas die Schriftführerin Inge Beck das Protokoll der letzten
Mitgliederversammlung. Anschließend trug Hans Maier den Bericht des Vorsitzenden vor.
Dabei betrachtete er rückblickend das Vereinsgeschehen und rief einiges in Erinnerung. Wegen
Corona mussten jedoch zahlreiche Veranstaltungen ausfallen. Glücklicherweise konnte die
Mitgliederversammlung am 14.02.2020 abgehalten werden. Auch eine Schnittunterweisung an
Obstbäumen im Februar und der Fachvortrag im März 2020 konnten stattfinden. Danach
konnten keine Veranstaltungen mehr durchgeführt werden.
Da die Ehrung von langjährigen Mitgliedern, welche im Rahmen der traditionellen Herbstfeier
stattfinden sollte, nicht möglich war, wurden die Urkunden mit Nadel und einem Geschenk am
Ende des Jahres jedem persönlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften übergeben.
Zur Entwicklung des Vereins teilte er mit, dass dem Verein am 01.01.2021 105 Mitglieder
angehören, darunter zwei Ehrenmitglieder und ein Jugendmitglied.
Danach folgte der positive Kassenbericht von Silke Oberhauser. Heinz Wittlinger und Gertrud
Birkhold haben die Kasse geprüft und alles übersichtlich und geordnet vorgefunden, so dass die
Entlastung einstimmig erfolgte.
In seinem Fachwartbericht ging Hans Maier ausführlich auf das Wetter des vergangenen Jahres
ein. In der Berichterstattung der Weltwetterorganisation zum Ende des Jahres 2020 wurde
mitgeteilt, dass es wieder ein Jahr mit Rekordwärme war.
Von dem vorgelegten Jahresprogramm, das die Zustimmung der Versammlung fand, konnten
coronabedingt bisher nur sehr wenige Veranstaltungen durchgeführt werden und ob und in
welcher Weise die restlichen abgehalten werden können, muss abgewartet werden.

Einladung zur Mitgliederversammlung am 30. Juli 2021

Die Mitgliederversammlung des OGV findet am
Freitag, dem 30. Juli 2021, im Vereinsraum der Albuchhalle statt.
Beginn um 18.30 Uhr.
Tagesordnung

  1. Berichte
  2. Entlastung
  3. Anträge
  4. Jahresprogramm 2021
  5. Verschiedenes und Aussprache
    Anträge sind schriftlich bis spätestens 23.07.2021
    an den 1. Vorsitzenden Hans Maier einzureichen.
    Es ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder und
    Ehrenmitglieder.

Sommertreff im Obstlehrgarten Bergenweiler 16. Juli

Im Obstlehrgarten Bergenweiler findet am morgigen Freitag,
dem 16.07. ab 17.00 Uhr der Sommertreff des KOV
Heidenheim e.V. und der Baum- und Fachwartvereinigung e.V.
statt. Es können die Obstbäume im Lehrgarten besichtigt
werden. Auch besteht die Möglichkeit zum Grillen. Grillgut bitte
mitbringen puttygen ssh , für Getränke ist gesorgt.
Herzlich eingeladen sind alle, die sich für den Obstbau in der
Region interessieren und Themen in zwangloser Runde
besprechen möchten.


Falls Mitfahrgelegenheit benötigt wird, bitte beim 1. Vorsitzenden Hans Maier, Tel. 6138, melden.

Bericht zur Unterweisung Juni Riss/Grünschnitt am Freitag, 18. Juni 2021

Nachdem die Corona-Regeln gelockert wurden, konnte der OGV etwas später als
geplant am Freitagabend zu einer Unterweisung über Juni Riss und Grünschnitt von
Obstbäumen im Garten von Johannes Perfahl im Gschwein einladen. Der 1.
Vorsitzende und Fachwart Hans Maier begrüßte über ein Dutzend Besucher, die sich
bei angenehmem Wetter eingefunden hatten.

Nachdem wegen Corona seither in diesem Jahr keine offiziellen Unterweisungen
stattfinden könnten, ging Hans Maier zunächst kurz auf das Wetter seit Anfang des
Jahres ein. Dabei erinnerte er an die Nachtfröste im April. Die Obstbaumblüten, welche
in dieser Kälteperiode teilweise schon geöffnet waren, wurden dadurch geschädigt.
Daher ist der Obstbehang wegen der sortenbedingten unterschiedlichen Blütezeiten in
diesem Jahr sehr unterschiedlich. Durch die vielen Niederschlagstage im Mai und der
starken Feuchtigkeit besteht eine starke Schorfgefahr und wirkte sich auf ein starkes
Triebwachstum aus.
Im praktischen Teil der Unterweisung demonstrierte er die Auslichtung der Bäume und
erklärte ausführlich, dass bei zu starkem oder zu dichtem Neuaustrieb die Triebe durch
Reißen entfernt werden sollten. Auch die Konkurrenztriebe müssen abgeschnitten
werden. Diese Durchführung bewirkt eine bessere Durchlüftung der Baumkrone.

Der 1. Vorsitzende bedankte sich beim Gartenbesitzer Johannes Perfahl und den
Teilnehmern für ihre Aufmerksamkeit und Fragen zur Obstbaumpflege. Bei angeregter
Unterhaltung und gemütlichem Beisammensein klang der Abend aus.

Unterweisung Obstbaumpflege 18.06.2021

Es werden Pflegenmaßnahmen und die Auswirkungen der Wetterlagen im Obsttbau besprochen. Die Unterweisung ist im Garten eines unserer Mitglieder im Gschwein vorgesehen. Der Garten liegt links auf der Ebene an der Straße nach Bartholomä.

Beginn am Freitag, 18. Juni um 17.30 Uhr.
Für Mitfahrgelegenheit Treffpunkt um 17.15 Uhr an der Ecke Bartholomäer Straße / Albuchstraße.

Alle Teilnehmer müssen die Hygieneanforderungen beachten. Es besteht Maskenpflicht. Eine vorherige Anmeldung unter Tel. 6138 oder E-Mail maier.steinheim@yahoo.de ist erforderlich.

Herbstfeier abgesagt

Wegen der derzeitigen Situation müssen wir die am 24. Oktober geplante Herbstfeier leider absagen. Die anstehenden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Wir bitten um ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

puttygen download

Tipps für bienenfreundliche Gärten

Der 1. Vorsitzende des OGV Hans Maier begrüßte sehr herzlich die zahlreichen Besucher des Obst- und Gartenbauvereins und des Vereins der Gartenfreunde, die zu dem Vortragsabend gekommen sind. Ebenso begrüßte er den Referent des Abends, Herrn Imkermeister Wolfgang Schittenhelm aus Küpfendorf und übergab diesem das Wort.

Zu Beginn seines Vortrages schilderte Imkermeister Schittenhelm, dass es seit 120 Millionen Jahren schon Bienen gibt und diese bis heute fast unverändert geblieben sind und ging auf die Honigernte in anderen Ländern, z.B. in Nepal, Russland und Amerika, ein. Bienen sind sehr wichtige Nutztiere, da sie 85 % der Pflanzenwelt bestäuben und so für eine gute Ernte sorgen – vorausgesetzt Blüte und Wetter passen für die Bienen. Dann ging er auf die Anatomie der Honigbiene ein und erklärte die Facetten- und Punktaugen sowie die Sichtweise einer Biene. Die Fühler dienen der Kommunikation sowie zur Feststellung von Temperatur und Luftfeuchte, die Wachsdrüsen zum Wabenbau, der Stachel und das Gift zur Abwehr von Feinden. Bienen sind in
der Lage, den Sonnenstand festzustellen und können die Entfernung, z.B. zu einer Futterquelle, durch Schwenzeltanz an andere mitteilen. Sehr interessant berichtete der Imkermeister über die Aufgaben der Jungbienen im Stock, die Aufzucht der Königin, das Schwarmverhalten der Königin, das Verhalten des Volkes während der Überwinterung sowie den Lebenszyklus einer Honigbiene, die erst im letzten Drittel ihres Lebens auf Nektar- und Pollensuche geht. Des Weiteren schilderte er die vielfältigen Arbeiten eines Imkers, bis der Honig fertig im Glas abgefüllt ist. Zum Schluss seiner Ausführungen machte er darauf aufmerksam, dass zur Unterstützung der Honigbienen und auch der Wildbienen eine möglichst bienenfreundliche Bepflanzung im Garten oder auf dem Balkon ausgewählt werden sollte. Eine Übersicht über geeignete Pflanzen kann heruntergeladen werden unter Bienenfreundliche Pflanzen – BMEL

Nach Beantwortung verschiedener Fragen bedankte sich Hans Maier bei Imkermeister
Schittenhelm für den interessanten Abend mit vielen Informationen sowie bei Emil Maier für die Bereitstellung und den Aufbau der Technik und wünschte allen Besuchern eine gute Zeit.

Das Bienenlexikon des Landwirtschaftsministerums mit einer Liste an bienenfreundlichen Pflanzen können Sie kostenlos herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bienenfuettern.de