Schnittunterweisung am Samstag, 23. Februar 2019

Über 30 Interessenten, darunter auch etliche Frauen, waren der Einladung des Obst-
und Gartenbauvereins und des Vereins der Gartenfreunde zur gemeinsamen
Schnittunterweisung an Obstgehölzen an diesem Samstagnachmittag mit herrlichem
Sonnenschein gefolgt, welche im Garten von Anne Wunderle auf der Vorderen
Hirschhalde stattfand. In seiner Begrüßung freute sich der 1. Vorsitzende der
Gartenfreunde Wilhelm Kaiser über die starke Resonanz und begrüßte auch
insbesondere den Bezirksfachwart der Gartenfreunde Dieter Köhler, der die
Schnittunterweisung durchführte.

Zu Beginn erläuterte Dieter Köhler die verschiedenen Schnittarten, nämlich den Pflanz-,
Erziehungs- und Erhaltungsschnitt. Bei den in diesem Garten stehenden Bäumen ist ein
Erhaltungsschnitt erforderlich. Bei diesem sollen die Bäume ausgelichtet werden, so
dass Licht und Luft herankommen können, eine Verjüngung erfolgt und ein
pyramidenförmiger Kronenaufbau entsteht. Des Weiteren führte er aus, dass in diesem
Jahr die Schnittmaßnahmen etwas zurückhaltender erfolgen sollten, um älteres
Fruchtholz zu erhalten, da im letzten Jahr durch den überreichen Obstbehang wenig
Fruchtholz ausgebildet wurde. Während seiner praktischen Durchführung des
fachgerechten Baumschnitts gab er noch viele Hinweise und Erklärungen zu den
Schnittmaßnahmen und deren Auswirkungen.

Zum Abschluss bedankte sich Wilhelm Kaiser bei allen Besuchern für das rege Interesse
und besonders bei Dieter Köhler für die Durchführung der Schnittunterweisung. Ebenso
bedankte er sich bei der Gartenbesitzerin Anne Wunderle, dass die Unterweisung in
ihrem Garten durchgeführt werden konnte.

Kommentare sind gesperrt.