Tipps für bienenfreundliche Gärten

Der 1. Vorsitzende des OGV Hans Maier begrüßte sehr herzlich die zahlreichen Besucher des Obst- und Gartenbauvereins und des Vereins der Gartenfreunde, die zu dem Vortragsabend gekommen sind. Ebenso begrüßte er den Referent des Abends, Herrn Imkermeister Wolfgang Schittenhelm aus Küpfendorf und übergab diesem das Wort.

Zu Beginn seines Vortrages schilderte Imkermeister Schittenhelm, dass es seit 120 Millionen Jahren schon Bienen gibt und diese bis heute fast unverändert geblieben sind und ging auf die Honigernte in anderen Ländern, z.B. in Nepal, Russland und Amerika, ein. Bienen sind sehr wichtige Nutztiere, da sie 85 % der Pflanzenwelt bestäuben und so für eine gute Ernte sorgen – vorausgesetzt Blüte und Wetter passen für die Bienen. Dann ging er auf die Anatomie der Honigbiene ein und erklärte die Facetten- und Punktaugen sowie die Sichtweise einer Biene. Die Fühler dienen der Kommunikation sowie zur Feststellung von Temperatur und Luftfeuchte, die Wachsdrüsen zum Wabenbau, der Stachel und das Gift zur Abwehr von Feinden. Bienen sind in
der Lage, den Sonnenstand festzustellen und können die Entfernung, z.B. zu einer Futterquelle, durch Schwenzeltanz an andere mitteilen. Sehr interessant berichtete der Imkermeister über die Aufgaben der Jungbienen im Stock, die Aufzucht der Königin, das Schwarmverhalten der Königin, das Verhalten des Volkes während der Überwinterung sowie den Lebenszyklus einer Honigbiene, die erst im letzten Drittel ihres Lebens auf Nektar- und Pollensuche geht. Des Weiteren schilderte er die vielfältigen Arbeiten eines Imkers, bis der Honig fertig im Glas abgefüllt ist. Zum Schluss seiner Ausführungen machte er darauf aufmerksam, dass zur Unterstützung der Honigbienen und auch der Wildbienen eine möglichst bienenfreundliche Bepflanzung im Garten oder auf dem Balkon ausgewählt werden sollte. Eine Übersicht über geeignete Pflanzen kann heruntergeladen werden unter Bienenfreundliche Pflanzen – BMEL

Nach Beantwortung verschiedener Fragen bedankte sich Hans Maier bei Imkermeister
Schittenhelm für den interessanten Abend mit vielen Informationen sowie bei Emil Maier für die Bereitstellung und den Aufbau der Technik und wünschte allen Besuchern eine gute Zeit.

Das Bienenlexikon des Landwirtschaftsministerums mit einer Liste an bienenfreundlichen Pflanzen können Sie kostenlos herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bienenfuettern.de

Schreibe einen Kommentar