Jahreshauptversammlung

Über 30 Mitglieder konnte der erste Vorsitzende Kurt Elsenhans bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Steinheim im Manfred-Bezler-Saal begrüßen.

Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten Hauptversammlung durch die Schriftführerin Inge Beck erinnerte der erste Vorsitzende in seinem Rückblick an die vielfältigen Veranstaltungen, die im Jahr 2004 durchgeführt wurden, nämlich Schnittunterweisungen an Obstgehölzen und Ziersträuchern, eine Säuberungsaktion entlang der Bartholomäer Straße mit gleichzeitigen Baumpflegemaßnahmen im Frühjahr und ein Sommerschnitt an den vor einigen Jahren in Gnannenweiler gepflanzten Obstbäumen, Vorträge, gesellige Veranstaltungen, Teilnahme an der Lehrfahrt nach Kärnten sowie die Blumenschmuckbewertung. Besondere Höhepunkte waren die Teilnahme am Festzug mit einem Festwagen anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Musik- und des Turnvereines und die Herbstfeier. Der Verein zählt aktuell 132 Mitglieder. Des Weiteren konnte er die erfreuliche Mitteilung machen, dass es im letzten Jahr gelungen ist, einen Raum zum Unterstellen der vereinseigenen Geräte im Philipp-Friedrich-Hiller-Weg anzumieten, der inzwischen auch renoviert wurde. Es ist geplant, den Vereinsmitgliedern anlässlich des Blütenrundganges Gelegenheit zur Besichtigung zu geben.

Es folgte der Kassenbericht von Ruth Gräßle, der von den Kassenprüfern Paul Maier und Gertrud Birkhold für in Ordnung befunden wurde, so dass die Entlastung einstimmig erfolgte.

Fachwart Georg Munk berichtete über die durchgeführten Pflegemaßnahmen auf dem Vereinsgrundstück, so dass sich dieses in einem guten, gepflegten Zustand befindet. Die Blüte war sehr voll und es herrschte gutes Wetter während der Blütezeit. Danach gab es allerdings einen Kälterückschlag mit Frost und an Fronleichnam einen starken Hagelschlag, der ca. 60 % Schaden verursachte. Durch die Trockenheit setzte starker Fruchtfall ein und der Schädlingsdruck war sehr hoch. Die Ernte fiel daher sehr schwach aus und betrug nur ca. ein Viertel vom Vorjahr.

Ein weiterer Schwerpunkt waren die von Kurt Elsenhans geleiteten Wahlen. Einstimmig wieder gewählt wurde Hans Maier als zweiter Vorsitzender, Ruth Gräßle als Kassenwart und Albrecht Schechinger als Beirat. Heike Brettschneider ist es aus beruflichen Gründen nicht möglich, ihr Amt fortzuführen. Als Nachfolger wurde Markus Bandtel gewählt. Georg Munk steht nach über 30-jähriger Amtszeit als Fachwart nicht mehr zur Verfügung. Zum neuen Fachwart wird einstimmig Hans Maier gewählt. Auch die Kassenprüfer Paul Maier und Gertrud Birkhold wurden durch einstimmige Wahl in ihren Ämtern bestätigt.

Kurt Elsenhans bedankte sich bei Georg Munk für die in den vielen Jahren geleistete Arbeit und überreichte ihm einen Gutschein. Auch Heike Brettschneider erhielt zum Dank für ihre Mitarbeit ein Geschenk.

In seinen Schlussworten führte Georg Munk aus, dass er auch weiterhin bereit ist, das Obst auf dem Vereinsgrundstück zu ernten und die Vermarktung abzuwickeln. Er bietet seine Mithilfe bei der Pflege des Vereinsgrundstücks an, soweit es erforderlich und ihm möglich ist. Auch wird er weiterhin Sammelbestellungen abwickeln.

Das vorgelegte Jahresprogramm 2005, das wieder Schnittunterweisungen, Vorträge und gesellige Veranstaltungen enthält, fand die einstimmige Zustimmung der Versammlung.

Im Anschluss an die Hauptversammlung wurden noch Dias über die Lehrfahrt nach Kärnten gezeigt.

Schreibe einen Kommentar