Behangbesichtigung am Freitag, 27. August 2021

Da die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie in letzter Zeit fast aufgehoben sind, hat der OGV zu einer Behangbesichtigung mit gegenseitigem Erfahrungsaustausch in den
Hausgarten des 1. Vorsitzenden und Fachwarts Hans Maier in der Olgastraße eingeladen.
Nach einer ziemlich verregneten Woche konnte Hans Maier an diesem kühlen, jedoch
trockenen Abend nur wenige Besucher begrüßen.

In seiner Rückschau ging Hans Maier auf die wenigen Veranstaltungen ein, welche in diesem Jahr durchgeführt werden konnten. Dann erinnerte er an den bisherigen Wetterverlauf.

Das Jahr begann mit einem schneereichen Januar, dem ein ziemlich milder Februar folgte. Im April gab es viele Frostnächte und sogar nochmals Schneefall. Auch der Mai begann kühl und zu Beginn der Obstbaumblüte gab es kalte Nächte, so dass viele Blüten geschädigt wurden oder erfroren und daher in der ganzen Region kaum Obst an den Bäumen zu sehen ist. Der weitere Verlauf des Sommers war sehr durchwachsen mit sehr vielen Niederschlägen und meist sehr verhaltenen Temperaturen, was zu einem starken Triebwachstum führte.

Zu Beginn des Rundgangs besichtigte die Gruppe einen Apfelbaum auf der
gegenüberliegenden Straßenseite, an welchem sehr gut die Reaktion des Baumes auf die
durchgeführten Schnittmaßnahmen sowie auf die diesjährigen hohen Niederschläge und den geringen Obstbehang zu sehen waren. Im Hausgarten von Hans Maier fand sich ein
Apfelbaum, der sogar einen recht guten Behang zeigte, da er vermutlich später geblüht hat und auch etwas geschützter steht. In seinen Ausführungen wies Hans Maier ganz besonders darauf hin, dass in diesem Jahr ein Obstbaumschnitt im Herbst wegen des starken Holzzuwachses und wegen des geringen Behangs dringend notwendig ist.

Nach Bekanntgabe verschiedener Veranstaltungstermine in der nächsten Zeit lud Hans Maier die Besucher zu einem gemütlichen Beisammensein ein und so klang der Abend in geselliger Runde aus.